A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bruttolohn ausrechnen

Wer sich sein Gehalt selbst ausrechnen möchte, um zu sehen wie viel Lohn der Arbeitgeber überweisen muss, kann dazu einen Gehaltsrechner benutzen. Die Basis für das ausrechnen vom Gehalt, ist der Bruttolohn. Vom Bruttolohn werden alle gesetzlichen Abzüge vorgenommen.

Die gesetzlichen Abzüge bestehen aus den Steuern und den Beiträgen zu den Sozialversicherungen. Die Steuern setzen sich aus der Lohnsteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag zusammen. Die Lohnsteuerklasse ist ausschlaggebend für die Höhe der Lohnsteuer. Die Kirchensteuer wird nur abgezogen, wenn der Arbeitnehmer einer Religionsgemeinschaft angehört der Beitrag ist allerdings in den Bundesländern unterschiedlich hoch. Der Solidaritätszuschlag, wird von jedem Arbeitnehmer bezahlt.

Zu den Sozialabgaben gehören die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung, der Pflegeversicherung, der Krankenversicherung und der Arbeitslosenversicherung. An diesen Beiträgen, beteiligt sich der Arbeitgeber zur Hälfte, so dass die Sozialversicherungsbeiträge, nachdem die Steuern abgezogen wurden nur zu 50% berücksichtigt werden. Kinderlose über 23 Jahre, müssen 0,25% mehr Beitrag für die Pflegeversicherung bezahlen.

Nachdem alle gesetzlichen Steuern und Sozialabgaben vom Bruttogehalt ab gezogen wurden, ist das Ergebnis das Nettoeinkommen. Das Nettogehalt wird vom Arbeitgeber überwiesen und steht dem Arbeitnehmer zur freien Verfügung.