A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Lohnsteuerjahresausgleich

Den Lohnsteuerjahresausgleich, sollte jeder machen, der Lohnsteuer bezahlt. Mit dem Lohnsteuerjahresausgleich, kann eventuell zu viel bezahlte Lohnsteuer vom Finanzamt erstattet werden. Wer den Lohnsteuerjahresausgleich nicht macht, verschenkt unter Umständen viel Geld an den Staat, denn im Durchschnitt werden laut Statistik, bei einem Lohnsteuerjahresausgleich etwa 1000 Euro Lohnsteuer erstattet.

Den Lohnsteuerjahresausgleich, kann man selbst erstellen oder einen Steuerberater, damit beauftragen. Wer den Lohnsteuerjahresausgleich selbst erstellen möchte, kann dazu das kostenlose Elster Programm vom Finanzamt nutzen und nach Fertigstellung direkt online an das zuständige Finanzamt übermitteln. Das Programm führt den Antragssteller von einem Punkt zum anderen, so dass es recht einfach ist, wenn alle nötigen Unterlagen bereitliegen.

Abzugsfähig sind Werbungskosten, wie zum Beispiel die Fahrtkosten zu Arbeit und Beiträge zu einer Gewerkschaft und die Kontoführungsgebühren. Zu den Sonderausgaben, zählen Spenden, die erst ab 50 Euro pro Person nachgewiesen werden müssen. Haushaltsnahe Dienstleistungen, wie Handwerkerleistungen, werden ebenfalls, bis zu einer bestimmten Höhe steuerlich anerkannt. Kosten die im Zusammenhang mit einer Krankheit entstehen, können als außergewöhnliche Belastung, angegeben werden.

Beitrage zu Lebensversicherungen, Haftpflichtversicherungen, privaten Kranken- oder Pflegeversicherungen, wirken sich ebenfalls steuermindernd aus.