A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Nettorechner

Der Brutto – Nettorechner, wird im Internet oft zur kostenlosen Nutzung angeboten. Mit dem Brutto – Nettorechner, kann jeder sein Gehalt ausrechnen. Die Bedienung ist sehr einfach, da man Schritt für Schritt durch das Programm geführt wird und die nötigen Angaben auf der Gehaltsabrechnung zu finden sind.

Wer keine Gehaltsabrechnung vorliegen hat, weil er zum Beispiel erst in das Berufleben eintritt, kann sich aber trotzdem sein Nettogehalt selbst ausrechnen, wenn das Bruttogehalt bekannt ist.

Zuerst muss man das Bruttogehalt in den Brutto – Nettorechner eingeben. Danach folgt die Lohnsteuerklasse, die bei Ledigen immer die Lohnsteuerklasse 1 ist. Geschiedene, haben meistens die Lohnsteuerklasse 2. Ehepaare haben entweder die Kombination 3/5 oder beide die Lohnsteuerklasse 4. Die Kirchensteuer, beträgt entweder 9 oder 10% und muss ebenfalls eingegeben werden. Der Solidaritätszuschlag ist prozentual bei jedem Arbeitnehmer gleich und wird deshalb vom Programm ausgerechnet.

Danach folgt die Angabe der gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungen. Die Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung ist ebenfalls bei allen gleich hoch und wird nicht eingegeben. Bei der Krankenversicherung richtet sich der Beitrag nach dem jeweiligen Beitragssatz der gewählten Krankenkasse und muss deshalb eingegeben werden. Bei der Pflegeversicherung muss angegeben werden, ob man über 23 Jahre und Kinderlos ist, ist das der Fall, wird ein Aufschlag von 0,25 berechnet.

Nachdem diese Angaben eingegeben wurden, kann man vom Brutto – Nettorechner das Nettogehalt ausrechnen lassen.