A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Steuersatz

Die Berechnung vom Steuersatz in Deutschland, hängt von der Höhe des Einkommens ab. Neben dem Einkommen, werden zur Berechnung vom persönlichen Steuersatz die Freibeträge, Sonderausgabe, Werbungskosten, Kinderfreibeträge usw. herangezogen.

In der Einkommenssteuererklärung gibt der Steuerpflichtige alle Ausgaben an, die steuerlich anerkannt werden und reduziert dadurch das zu versteuernde Einkommen. Das zu versteuernde Einkommen, ist die Basis für die Berechnung vom Steuersatz in Deutschland. Der persönliche Steuersatz, wird nach zwei Formeln berechnet. Zum ersten nach dem Grundfreibetrag und zum zweiten, nach den Progressionsstufen.

Bei einem Einkommen, unter 7.664 Euro im Jahr, muss keine Einkommenssteuer bezahlt werden, denn dieser Betrag, ist der Grundfreibetrag. Mit jedem Euro, der den Grundfreibetrag übersteigt, muss Einkommenssteuer, nach den Progressionsstufen bezahlt werden.

Der Steuersatz, beträgt im Eingangsbereich 15% und steigt bis auf 24%, bis zu einem zu versteuernden Einkommen von 24% an. Danach steigt der Steuersatz langsam bis auf 42% an und bleibt ab einem Einkommen von 52.152 Euro, konstant auf 42%, bis das zu versteuernde Einkommen 250.000 Euro erreicht hat. Danach folgt die Tarifzone IV bzw. die sogenannte Reichensteuer von 45%.



weitere Artikel im Lexikon


Steuertricks

Steuervorteile

Stundenlohn

Urteile

KfW